Naturkosmetik
ANDERS. NATÜRLICH. SCHÖN.
SCHENKE DEINEM HAAR AUSDRUCKVOLLE, LEBENDIGE FARBTÖNE, GLANZ UND VOLUMEN
100% BIO


AYLUNA PFLANZENHAARFARBEN - LEBENDIGE FARBE, GLANZ UND VOLUMEN.

 
Entdecke jetzt unsere ganz besonderen Pflanzenhaarfarben: Sie umschließen jedes einzelne Haar mit einer schimmernden Lasur ausgewählter Bio-Pflanzenauszüge. Und das ganz ohne Chemie! In Verbindung mit deiner natürlichen Haarfarbe entstehen ausdrucksvolle, lebendige und individuelle Farbtöne, Glanz und Volumen – schonend, langanhaltend und mit perfekter Grauhaar-Abdeckung. Anders als bei chemischen Haarfarben wird deine natürliche Haarstruktur nicht beschädigt. Wir verwenden für die Herstellung ausschließlich Pflanzen: Henna, Indigofera, Amla, Cassia, Sennesblätter, Brahmi, Bockshornklee, Kaffee, Krappwurzel und Hibiskusblüten. Und das besondere? Sie alle stammen aus 100% kontrolliert biologischem Anbau.

Das macht uns in der Naturkosmetik einzigartig.













Wie finde ich die Farbe, die am Besten zu mir passt?

Das Ergebnis der Färbung ist jeweils abhängig von der Ausgangshaarfarbe, der Haarstruktur, der Wassertemperatur beim Ansetzen und der Einwirkzeit.
Zunächst bestimmt man seine eigene Ausgangshaarfarbe und anschließend sucht man seine gewünschte Nuance auf der Farbtonkarte aus.
Heller färben ist mit Pflanzenhaarfarben nicht möglich, dunkler als der Ausgangston geht immer!




Anwendung







Schritt 1 — Haare vorbereiten

Damit die Pflanzenhaarfarbe sich optimal am Haar anlagern kann:
Das Haar mit einem naturkosmetischen Shampoo waschen. Wer häufig Styling- oder konventionelle Pflegeprodukte verwendet, benutzt am besten Ayluna Ghassoul Produkte, damit eventuelle Anlagerungen vom Haar entfernt werden und sich die Farbe optimal anlagern kann. Vor der Färbung keinerlei Pflegeprodukte wie Spülungen verwenden.








Schritt 2 — Anrühren

Die Ayluna Pflanzenhaarfarbe in eine Schüssel geben. Nach und nach mit heißem Wasser zu einem dickflüssigen Brei anrühren. Es werden ca. 300 ml für eine Packung benötigt. Die Farbe soll schön cremig sein, aber möglichst wenig tropfen. Die Kleidung kann mit einem Friseurumhang oder einem alten Handtuch geschützt werden.







Schritt 3 — Auftragen

Wenn die Farbe auf eine angenehme Temperatur abgekühlt ist, geht‘s los: die Ayluna Pflanzenhaarfarbe wird mit einem Färbepinsel gleichmäßig Strähne für Strähne auf das gesamte Haar aufgetragen. Dabei wird jeweils am Ansatz begonnen. Die Farbe kann dabei auch etwas »eingeknetet« werden, damit alle Stellen erreicht werden. Fertig? Dann die Abdeckhaube aufsetzen und einen »Handtuchturban« herumwickeln. Eventuelle Farbreste von Gesicht, Ohren und Nacken entfernen.








Schritt 4 — Einwirken lassen

Die optimale Einwirkzeit für Ayluna Pflanzenhaarfarben liegt zwischen 15 Minuten und zwei Stunden. Durch das Färben der Probesträhne wurde klar wieviel Einwirkzeit benötigt wird. Grundsätzlich gilt: Sehr helles und/oder strapaziertes Haar benötigt eine kürzere Einwirkzeit; dickes, dunkles Haar und eine gesunde Haarstruktur benötigen eine längere Einwirkzeit. Während der Einwirkzeit darauf achten, dass die Farbe nicht antrocknet.








Schritt 5 — Ausspülen

Jetzt die Pflanzenhaarfarbe mit reichlich warmem Wasser vollständig ausspülen. Dabei bitte kein Shampoo und keine Pflegeprodukte verwenden. Binnen 48 Stunden kann sich die Pflanzenhaarfarbe dann optimal entwickeln. Ein eventueller Grünstich direkt nach der Färbung wird in dieser Zeit verschwinden.







Spezielle Anwendungsfälle



  • Graue Haare abdecken

  • Mit Ayluna Pflanzenhaarfarben lässt sich eine schöne, natürlich wirkende Grauabdeckung erreichen. Wenn der Grauanteil über 40 % liegt und ein dunkler Ton gefärbt werden soll, empfiehlt es sich eine so genannte Vorpigmentierung vorzunehmen: Dazu wird das Haar erst mit Ayluna Maronen- oder Kupferrot gefärbt (Einwirkzeit ca. 30 Minuten) und direkt im Anschluss mit dem gewünschten Braunton.

    Ayluna Pflanzenhaarfarbe legt sich als schimmernde Lasur ums Haar. Das bedeutet, dass die Haare in den Längen bei regelmäßiger Anwendung intensiver und dunkler gefärbt werden. Wer diesen Effekt vermeiden möchte, sollte zwischendurch öfter nur die Ansätze färben.


  • Blonde Farbnuancen

  • Ein Aufhellen der Haare mit natürlichen Pflanzenhaarfarben ist grundsätzlich nicht möglich.

    Bei Blondtönen spielt die Einwirkzeit der Haarfarbe und die Wassertemperatur eine wichtige Rolle: Die Farbe sollte nicht länger als 30 Minuten einwirken und das Wasser sollte nicht wärmer als 60°C sein, da sonst die Gefahr eines zu starken Rotstichs besteht. Für ein satteres, intensiveres Färbeergebnis kann nach Bedarf zweimal hintereinander gefärbt werden.


  • Chemisch gefärbtes und dauergewelltes Haar

  • Sowohl konventionelle Haarfärbungen als auch Dauerwellen bringen chemische Substanzen ins Haar und greifen in die Struktur des Haares ein. Deshalb kann es zu unerwünschten Reaktionen kommen, wenn Pflanzenhaarfarben kurz nach einer chemischen Färbung oder Dauerwelle verwendet werden.

    Als Faustregel gilt: Immer mindestens zehn Haarwäschen durchführen und/oder 3 Wochen warten nach der letzten chemischen Färbung. Pflanzengefärbtes Haar sollte auf keinen Fall blondiert werden.





Wirkstoffe

Ayluna Pflanzenhaarfarbe besteht zu 100 % aus vermahlenen Pflanzen aus kontrolliert biologischem Anbau, ohne jegliche sonstige Zusätze.



Henna
Henna ist die wohl älteste Pflanzenhaarfarbe der Menschheit. Sie allein färbt die Haare rot bis orange. Henna ist aber vor allem ein wichtiger Bestandteil von Rezepturen in Kombination mit anderen Pflanzenbestandteilen.



Indischer Krapp
Neben Henna die bekannteste Färberpflanze mit Rotton. Gibt dem Haar Glanz und Volumen.



Fenugreek
Reich an Vitaminen, stimuliert die Kopfhaut. Hoher Anteil an Schleimstoffen, die der Konsistenzbildung dienen und dadurch die Anrühreigenschaften deutlich verbessern.



Kamille
Eines der wohl beliebtesten Heil- und Pflegekräuter in Orient und Okzident. In der Haarpflege gilt die Kamille als DAS Kraut für blondes Haar.






Fragen und Antworten zu unseren Pflanzenhaarfarben


  • Wie finde ich die Farbe, die am besten zu mir passt? (Wie kann ich die richtige Farbnuance wählen?)

  • Das Ergebnis der Färbung ist jeweils abhängig von der Ausgangshaarfarbe, der Haarstruktur, der Wassertemperatur beim Ansetzen und der Einwirkzeit.
     
    Zunächst muss man seine eigene Ausgangshaarfarbe bestimmen und dann seine gewünschte Nuance auf der Farbtonkarte aussuchen. Heller färben ist mit Pflanzenhaarfarben nicht möglich, dunkler als der Ausgangston geht immer!
  • Wie kann ich das Färbeergebnis auf meinem Haar am besten im Voraus ermitteln?

  • Dazu gibt es zwei Verfahren. Einmal kann man natürlich immer eine Probesträhne am eigenen Haar färben, um das Farbergebnis zu ermitteln, oder man färbt eigene Haare, die man vorher beim Kämmen aus Bürste oder Kamm gesammelt hat. Dann sieht man auch genau, wie das eigene Haar die Farbe annimmt, ohne dass man auf dem Kopf färben muss.
     
    Für die Probefärbung ca. einen Esslöffel Farbpulver mit zwei bis drei Esslöffel warmem Wasser anrühren.
  • Spielt die Wassertemperatur beim Anrühren der Farbe eine Rolle und welche Einwirkzeit sollte man anstreben?

  • Das hängt entschieden von der ausgewählten Farbe und dem gewünschten Endergebnis ab.
     
    Alle blonden Farbtöne sollten mit warmem Wasser, ca. 50 - 60 °C angesetzt werden und maximal 30 Minuten auf dem Haar verbleiben. Wärmere Wassertemperaturen führen hier, ebenso wie längere Einwirkzeiten, zum Entstehen eines Rotschimmers.
     
    Sollte die Färbewirkung nach 30 Minuten nicht ausreichend sein, dann lieber das Pulver noch einmal neu ansetzen und direkt danach wieder 30 Minuten färben.
     
    Grundsätzlich gilt: bei den kühleren Nuancen (ohne rot) muss das Wasser 50 - 60 °C warm sein.
     
    Bei den wärmere Nuancen muss das Wasser 60 - 90 °C warm sein.
  • Welches Mengenverhältnis von Pulver und Wasser ist für die Färbung optimal?

  • Das Pflanzenpulver sollte immer im ca. Verhältnis 1:3 mit Wasser angerührt werden. Also auf ein Teil Pflanzenpulver drei Teile Wasser oder auf eine Packung Pflanzenhaarfarbe 300 ml Wasser. Dabei erst das Pulver in eine Schale geben und nach und nach das Wasser dazu rühren.  Das geht am besten mit einer Gabel oder einem Schneebesen. Die Farbe sollte schön cremig sein und möglichst nicht tropfen („Babybreikonsistenz“).
  • Kann man die Pflanzenhaarfarben untereinander mischen?

  • Alle Pflanzenhaarfarben sind beliebig untereinander mischbar. So kann jeder seinen ganz persönlichen Lieblingsfarbton komponieren.
  • Kann die Pflanzenhaarfarbe auch während einer Schwangerschaft verwendet werden?

  • Ja, unsere Pflanzenhaarfarben können auch während der Schwangerschaft verwendet werden. Da sie keinerlei chemische Zusätze enthalten und nicht in die Haarfollikel/Kopfhaut eindringen, gelangen sie auch nicht in den Blutkreislauf und können so dem Körper keinen Schaden zufügen.
  • Wie schnell waschen sich die Haarfarben wieder aus?

  • Unsere Pflanzenhaarfarben sind keine Tönungen, sondern verhalten sich wie permanente Haarfarben. Das heißt, sie waschen sich in der Regel nicht aus, sondern die Farbe wächst sich aus.
  • Kann man etwas tun, wenn die Farbe zu rötlich geworden ist?

  • Ja, wenn die Farbe einen unerwünschten Rotstich aufweist, dann kann man diesen mit einer dunkleren Farbe abschwächen. Dazu sollte man eine dünnflüssige Spülung aus zwei EL Ayluna Pflanzenhaarfarbe Schwarzbraun oder Tiefschwarz mit 200 ml warmem Wasser herstellen. Diese über die Haare gießen und zwei bis zehn Minuten einwirken lassen.

    Bei Bedarf diesen Vorgang wiederholen.



Ayluna Naturkosmetik GmbH
Fluthamelstr. 1
31789 Hameln
Germany
Unsere Produkte sind
       
Keine Neuigkeiten mehr verpassen!
Bleibt informiert und abonniert unseren kostenlosen Newsletter.

Folgt uns auf: